Warning: Undefined array key 0 in /homepages/29/d194181798/htdocs/foxy2022/wp-content/plugins/elementor-pro/modules/dynamic-tags/acf/tags/acf-image.php on line 40

Warning: Undefined array key 1 in /homepages/29/d194181798/htdocs/foxy2022/wp-content/plugins/elementor-pro/modules/dynamic-tags/acf/tags/acf-image.php on line 40

Warning: Undefined array key 0 in /homepages/29/d194181798/htdocs/foxy2022/wp-content/plugins/elementor-pro/modules/dynamic-tags/acf/tags/acf-image.php on line 40

Warning: Undefined array key 1 in /homepages/29/d194181798/htdocs/foxy2022/wp-content/plugins/elementor-pro/modules/dynamic-tags/acf/tags/acf-image.php on line 40
FELINE & STRANGE "Der Arbeit-Song"" VÖ 25.02.22 | Foxy Records

FELINE & STRANGE „Der Arbeit-Song““ VÖ 25.02.22

#HowCanArtNotBePolitical? fragen FELINE & STRANGE seit 2017.

Mit unerbittlichen, düsteren oder sarkastischen Statements gegen Sexismus und für den Klimaschutz hat sich die Band nicht nur ergebene Fans, sondern auch erbitterte Feinde geschaffen.

Aber deshalb die Klappe halten? Weit gefehlt!

Stattdessen bedient sich die Opernsängerin Feline Lang diesmal aus dem stilistischen Fundus des obersten Götzen der politischen Kunst, Bertolt Brecht, und bezieht mit dem „ARBEIT-SONG“  – die Inspiration auch im an Brecht angelehnten Titel andeutend – in guter alter Agitprop-Manier Stellung zum Thema Arbeitswelt. Unverhohlen prangert die Band das sinnlose „Bullshit-Work“ (ein Terminus, entlehnt den Büchern des Soziologen Bregman, der Arbeit um der Arbeit willen, ohne produktives Ergebnis, bezeichnet) und die falschen Belohnung-Verheißungen durch Staat und Wirtschaft an: „Wenn du was erschaffen willst, dann schaff ein Steuerschlupfloch“.

Passend dazu kreiert Feline mithilfe der britischen Band birdeatsbaby (Horns, Mix), den Berlinern Dirty Feetz (Trompete) und ihrer eigenen Mutter Brigitte Langnickel-Köhler (Konzertharfe) ein an die Dreigroschenoper erinnerndes 7-Minuten-Opus, das auch dem Soundtrack von „Babylon Berlin“ entnommen sein könnte. Aus Bürogeräuschen und Chorstimmen entsteht ein wahnhafter Rausch zwischen Workaholismus und Götzendienst. Denn dienen wir nicht alle dem Gott Mammon?

Pre-Save Link: https://save-it.cc/foxy-records/der-arbeitsong

Das opulente Video zum Song drehte Feline mit dem schwedischen Kamerazauberer Damón Zurawski, der schon bei „Cassandra ́s Twin“, „The Train“ und „City by the Sea“ mit ihr Meisterwerke geschaffen hat. Überbordend und zynisch vereint der Film Anspielungen auf Klassiker des sozialkritischen Genres von „Citizen Kane“ bis „Brazil“, von „Kuhle Wampe“ bis „1984“, alles überstrahlt von Felines hypnotischer Darstellung des allmächtigen Magnaten, der doch zum Opfer der eigenen Gier wird.

Die Revolution frisst ihre Kinder, aber auch das Kapital.

Credits:

Musik/Text: Feline Lang

Alle Vocals: Feline Lang

Harfe: Brigitte Langnickel-Köhler

Trompete: Ned (Dirty Feetz)

Baryton: Garry Mitchell (birdeatsbaby)

Drums: Christoph Klemke

Mix: The Nest Studios Brighton

Master: Martin Grünewald

Video:Buch, Regie, Post: Feline Lang

Kamera, Licht: Damón Zurawksi

Mitwirkende:

Die Göttin Mammon: Feline Lang

Der Bullshit-Worker: Christoph Klemke

Die schönen Menschen: Merlin J. Noack, Anna Karenina, Isa Süßkram, Kerstin Waller

Maske: Vividly Vivacious

Mehr Informationen:

Links zur Band Feline & Strange:

Homepage: www.felineandstrange.com

youtube: www.youtube.com/felinelang

Instagram: www.instagram.com/felineandstrange

Facebook: www.facebook.com/felineandstrange

Über den Artist


Warning: Undefined array key 0 in /homepages/29/d194181798/htdocs/foxy2022/wp-content/plugins/elementor-pro/modules/dynamic-tags/acf/tags/acf-image.php on line 40

Warning: Undefined array key 1 in /homepages/29/d194181798/htdocs/foxy2022/wp-content/plugins/elementor-pro/modules/dynamic-tags/acf/tags/acf-image.php on line 40

Artikel teilen

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email
Print
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner